Art of Living Kurzprofil

1st of Mai 2012
  Berlin
Deutschland

Über die Art of Living Foundation

Die Art of Living Foundation (AOLF) wurde 1981 von Sri Sri Ravi Shankar gegründet und ist in über 150 Ländern tätig. Sie ist eine der größten unabhängigen, humanitären Nicht- Regierungsorganisationen (NGO) der Welt. Die AOLF hält einen Sonderberaterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) der Vereinten Nationen (UN) inne und ist in zahlreichen anderen internationalen Gremien und Ausschüssen in den Bereichen Gesundheit, Bildung und nachhaltiger Entwicklung tätig. Zu den Schwerpunkten zählen Hilfsprojekte in Entwicklungsländern, Trauma- und Stressbewältigung in Krisengebieten und Resozialisierungsprogramme für Gewaltopfer und Gefängnisinsassen. Darüber hinaus werden Yoga- und Meditationskurse angeboten. Wesentlicher Bestandteil ist die Sudarshan Kriya™, eine gesundheitsfördernde Atemtechnik.

Workshops zur Stressbewältigung und Gewaltprävention
Weltweit werden von der Art of Living neben Stressbewältigungs – und Entspannungskursen auch Gewaltpräventionsseminare und Youth Empowerment Workshops angeboten.  Die mehrtägigen Workshops und Seminare sind eine Kombination aus Yoga-Atemtechniken, geführter Meditation und philosophischem Diskurs und geben den Teilnehmern dringend benötigte Entspannung und Erholung in einer hektischen, lauten und leistungsorientierten Gesellschaft. Einer der bekanntesten Kurse ist „Die Kunst des Atmens“, in dem die Kursteilnehmer die weltbekannte Atemtechnik ‚Sudarshan Kriya’ lernen, die 1981 von Sri Sri Ravi Shankar initiiert wurde.

Humanitäre Projekte im Fokus der Art of Living
Durch ihr weltweites Netzwerk von freiwilligen Helfern ist die Art of Living in der Lage, unmittelbar auf Katastrophen überall in der Welt zu reagieren und sowohl physische und mentale als auch materielle Hilfe bereitzustellen. Mit Hilfe dieses Netzwerks hat sich die Art of Living als einer der wichtigsten Anbieter von Katastrophenhilfeprogrammen auf der Welt etabliert. Die ehrenamtlichen Helfer sind in den sozialen Brennpunkten der Welt präsent und waren beispielsweise auch nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York, bei der Flutkatastrophe in New Orleans oder kurz nach dem Erbeben in Haiti vor Ort

30-jähriges Jubiläum in Deutschland
Im Juli 2011 feierte die Art of Living im Berliner Olympiastadion mit dem World Culture Festival ihr 30-jähriges Bestehen. Sri Sri Ravi Shankar, Initiator des Festivals und Begründer der Art of Living, betonte in seiner Rede „Vor vielen Jahren ist die Mauer in Berlin gefallen, die Menschen räumlich trennte – jetzt ist es an der Zeit, dass auch die Mauern zwischen Kulturen fallen und wir die Unterschiede als eine Bereicherung ansehen."