Ausgeglichen leben

12.02.2014

Bangalore, Indien

Gurudev, in der Gita fragt Arjuna Krishna nach Sthitapragnya. Bedeutet das, im Wissen gegründet zu sein?
Sri Sri:
Richtig, es bedeutet, stabil zu sein. Er beschrieb, was Sthitapragnya ist und die Zeichen, die darauf hinweisen. Ob du nun mit Komplimenten überhäuft wirst oder dich unzähligen Beleidigungen ausgesetzt siehst: Wenn du in beiden Situationen gelassen bleibst und dein Lächeln aufrechterhältst, dann kann man dich als Sthitapragnya bezeichnen.
Mahatma Gandhi pflegte sich täglich das zweite Kapitel der Bhagavad Gita anzuhören, in dem Krishna über Sthitapragnya spricht.
Als Kinder mussten wir diesen Teil des Kapitels auswendig lernen. Eine ganze Generation von Kindern wurde in diesem Land so erzogen.
Dieses zweite Kapitel ist bedeutungsvoll, weil es uns Prinzipien aufzeigt, wie wir den Geist nach innen richten und bewirken können, dass er auch in nachteiligen Situationen friedvoll und ausgeglichen bleibt. Diese Ausgeglichenheit aufrechtzuerhalten ist sehr wichtig, ob es nun um einen Freund oder um einen Feind, um angenehme oder unangenehme Umstände geht. Genauso wichtig ist es, sich nicht nach Lob zu sehnen und auch bei unangenehmen Kommentaren oder Beleidigungen nicht zu hassen. Solche Ideen und Konzepte helfen uns, mit dem mentalen und emotionalen Zustand unseres Geistes umzugehen.

Lies frühere Einträge

  • Kraft durch Vertrauen

    November 12, 2014
    • Zweifel loslassen
    • Zweifel lassen sich nicht bereinigen
    • Vertrauen macht stark
    • Zweifel betreffen etwas Gutes
    • Wichtigkeit inneren Friedens
    • Ruhe bringt Intuition
    • Gewahrsein in der Gruppe

    Dem Schlachten von Kühen ein Ende setzen!

    November 10, 2014
    • Sich um die Kühe kümmern
    • Gaushala-Unterkunft für Kühe
    • Wissen-Fortschritte-Befreiung
    • Protein indischer Kühe
    • Bessere Intelligenz
    • Erbarmen-Mitgefühl-Toleranz-Frieden
  • Vertrauen reicht aus

    November 9, 2014
    • Sei natürlich und einfach!
    • Vertrauen in eine höhere Macht
    • Positive Haltung mit Weisheit
    • Die Seele ist überall
    • Verschiedene Lektionen
    • Tiere haben einen Geist und Gefühle...
    • Im Einklang mit der Natur

    Liebe soll dauern

    November 5, 2014
    • Etwas beitragen
    • Unterstützen und anleiten
    • Erleuchtung muss gefühlt werden!
  • Fröhlich wie ein Kind sein

    November 4, 2014
    • Jedermann strebt nach Glück
    • Glück ist im Inneren
    • Stress-Vorurteile-Unsicherheit
    • Bedürfnisse reduzieren oder Energie erhöhen
    • Generationenkonflikt

    Gib den Wundern eine Chance!

    October 31, 2014
    • Anstrengung-Zeit-Gnade
    • Ausdauer-Geduld-Möglichkeit
    • Glück und Pech
    • Singen von Mantren
    • Bemühe dich und lass los!
  • Lass einfach los!

    October 29, 2014
    • Göttlichkeit und Gewahrsein
    • Loslassen und entspannen
    • Leid-Karma-Früchte der Handlung

    Die Reichen werden noch reicher werden

    October 19, 2014
    • Frömmigkeit ist Natürlichkeit
    • Wir haben viel bekommen!
    • Der Pfad zur Freude
    • Yajnas zum Wohle der Welt
  • Die kleinen Dinge des Lebens

    October 17, 2014
    • Bedeutung von Vijaya Dasami
    • Ein Tag für die Dankbarkeit
    • Der Geist ist göttlich
    • Vergiss die Gefühle
    • Drei Zustände des Geistes

    Der Maßstab für das Karma

    October 11, 2014
    • Gewissen und Bauchgefühl
    • Langfristig - kurzfristig
    • Vertrauen bringt Heilung
    • Angst und Stress
    • Wiedergutmachung bei Fehlern
    • Spirituelle Praxis als Karriere
    • Zufriedenheit durch soziale Projekte