Das Gebet ist unerlässlich im Leben

08.02.2013

Bangalore, India

F.: Gurudev, ich empfinde, dass auf dieser Welt die intelligenten Menschen voller Zweifel sind, während die dummen voller Vertrauen sind. Warum ist das so?
Sri Sri Ravi Shankar:
Zweifel sind – in gewissen Grenzen – ein Zeichen von Intelligenz. Werden diese Grenzen überschritten, werden sie zu einer Krankheit. Wenn du voller Selbstzweifel bist, wirst du handlungsunfähig. Zweifel können deinen Intellekt hemmen wie eine Krankheit.
Wenn du außerdem an jedem anderen Menschen um dich herum zweifelst, kannst du kein Unternehmen führen. Ein Unternehmen hängt von Vertrauen ab. Die Verwaltung hängt von Vertrauen ab.
Nochmals: Aufrichtige Zweifel sind gut, um dich in Richtung des Wissens zu erwecken. Überschreiten sie jedoch die Grenzen, so werden sie Kopfschmerzen bewirken und dich zurückwerfen.
Das Leben sollte so sein wie in einem Auto. Die Frontscheibe sollte groß sein, und du solltest einen Seitenspiegel und einen kleinen Rückspiegel haben. Wäre deine Frontscheibe so klein wie der Rückspiegel oder der Rückspiegel so groß wie die Frontscheibe, so würdest du nur die Vergangenheit sehen. Du könntest nirgendwo hingehen.
Du musst ein wenig von der Vergangenheit wissen. Deshalb musst du manchmal in den Rückspiegel und in den Seitenspiegel blicken.
Die Frontscheibe entspricht deiner Gegenwart, der Vision, wo du hingehen willst.

F.: Gurudev, du sagst, wir seien hier, um anderen zu dienen. Wozu sind dann die anderen Menschen da?
Sri Sri Ravi Shankar:
Mit Sicherheit nicht, um dir Schwierigkeiten zu machen. Die anderen Menschen sind da, um dich irgendeine Lektion zu lehren. Jedermann lehrt dich die eine oder andere Lektion. Lerne von allen Menschen. Die Welt ist voller Lehrer, du musst einfach nur ein guter Schüler sein.
Ein altes Sprichwort in Sanskrit besagt: „Ziehe deinen Hut zuerst vor den schlimmen Menschen und erst in zweiter Linie vor den guten. Denn die Schlimmen lehren dich eine Lektion auf ihre eigenen Kosten, während die guten auf ihrem Pfad bleiben und dich so etwas lehren.”
Der gute Mensch macht dich nur auf etwas aufmerksam. Der schlechte Mensch fällt selbst in die Grube hinein und sagt dir dadurch auf eigene Kosten, was ihm geschehen ist, und was du besser nicht tun solltest. Es die teurere Lektion, die er dir erteilt.
Jede noch so kleine Kreatur in diesem Universum lehrt dich etwas.
Du musst einfach ein ewiger Schüler bleiben, das ist alles. Das Leben ist ein dauernder Lernprozess, der nie endet.

F.: Gurudev, egal, um welche Frage es sich handelt, Spiritualität ist mit Sicherheit immer die richtige Antwort. Ich möchte wissen, wie Spiritualität die Antwort auf alle Probleme dieser Welt sein kann.
Sri Sri Ravi Shankar: Das ist so, weil Probleme von Menschen erschaffen werden. Die Quelle der Probleme ist immer dieselbe, also kann die Quelle der Antworten ebenfalls immer dieselbe sein, nicht wahr?
Spiritualität setzt sich mit diesem grundlegenden Aspekt des Menschen auseinander.
Wenn das Fundament nicht solide ist, wird das Gebäude ebenfalls Probleme bereiten.
Um das Gebäude zu erhalten, ist das Fundament also von großer Bedeutung.
Spiritualität entspricht dem Fundament.

F.: Würdest du uns anweisen, eher unsere Pflicht zu tun oder Rituale zu zelebrieren?
Sri Sri Ravi Shankar:
Die Pflicht sollte getan werden. Um dich jedoch zu befähigen, deine Pflicht richtig zu erfüllen und um dich selbst zu bereichern, musst du dich selbst verjüngen und energetisieren.
Ein wenig Meditation, Entspannung, Musik und Gebet werden dabei helfen.
Gebete sind unerlässlich im Leben.

F.: Lieber Gurudev, eine einzelne Person verbreitet Liebe viel langsamer als Hass, der sich heutzutage stark verbreitet. Wir müssen uns zusammenschließen und sehr schnell etwas bewirken. Wie können wir das erreichen?

Sri Sri Ravi Shankar: Ich überlasse diese Frage dir. Als Erstes solltest du die Frage verbreiten. Wenn viele Menschen darüber nachdenken und darüber sprechen, können vielfältige Ideen auftauchen, wie wir die Liebe schnell verbreiten könnten. Wir sollten versuchen, die meisten von ihnen oder alle umzusetzen. Bei bestimmten Fragen genügt eine einfache Antwort nicht. Es kann viele Antworten geben, von denen alle oder die meisten zutreffen können.

F.: Gurudev, wie entstehen Zweifel? Wie können wir sie ausschalten?
Sri Sri Ravi Shankar:
Zweifel tauchen auf, wenn negative Energie in uns vorhanden ist. Jemand, der voller Enthusiasmus und Energie ist, wird nicht von Zweifeln heimgesucht. Zweifel kommen, wenn deine Energie tief ist, wenn Körper und Geist erschöpft sind.
Außerdem sind sie eine Folge von mangelnder Klarheit.

Lies frühere Einträge

  • Gebet ist ein Ereignis

    August 28, 2014
    • Interesse an Gott
    • Erinnerung an eine höhere Macht
    • Dankbarkeit führt zum Gebet
    • Not führt zum Gebet
    • Atheismus ist etwas Oberflächliches

    Der Segen des Wohlstands

    August 24, 2014
    • Im Klang baden
    • Wohlstand: Segen oder Fluch?
    • Geld und Auseinandersetzungen
  • Der gute Ärger

    August 22, 2014
    • Ärger ist die Folge von Schwächen
    • Ärger als Waffe
    • Ärger schadet dir selbst
    • Empfindungen im Körper beobachten
    • Meditation hilft gegen Ärger

    Gott wohnt in jedem Herzen

    August 20, 2014
    • Gesetz und Ordnung der Schöpfung
    • Gott/Brahman/Energie
    • Beweis für die Liebe
    • Ich bin du-und du bist ich
    • Die Welt als Traum sehen
  • Jemanden ausnutzen...

    August 5, 2014
    • Sich nicht ausnutzen lassen
    • Hilfe mit Weisheit
    • Wem-wo-was-wie geben

    Du wirst das, was du brauchst, bekommen!

    August 2, 2014
    • Nichts erwarten
    • Für Freunde da sein
    • Selbstrespekt erhalten
    • Um kleine Gefälligkeiten bitten
    • Festigkeit mit Bescheidenheit
    • Herzlichkeit mit Würde
    • Aufmerksamkeit gibt Energie
    • Vertrauen ist stärker als Zweifel
    • Meditation hilft bei Aggressionen
  • Mut, alleine zu gehen

    July 31, 2014
    • Mach Spaziergänge
    • Sei ein Führer
    • Festigung der Persönlichkeit
    • Keine Etiketten
    • Nichts bleibt für immer