In den Medien: Interview mit Sri Sri Ravi Shankar in der Welt über die momentane Situation in Indien

5th of Jan 2013

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation in Indien spricht Sri Sri Ravi Shankar mit der Zeitung 'Die Welt'

In Indien herrschen derzeit im ganzen Land Proteste und Tumulte; in Neu Delhi und in weiteren Teilen des Landes wurden gar viele Silvesterfeiern abgesagt. Nach dem Tod einer brutal vergewaltigten Studentin ist wenigen Menschen in Indien zum Feiern zumute. Protestmärsche und Demonstrationen sind im ganzen Land weiterhin in Gange.

Die Art of Living, allen voran ihr Begründer Sri Sri Ravi Shankar, waren dabei Pioniere, im ganzen Land Friedensmärsche für eine gewaltfreie Gesellschaft zu organisieren.
In einem Statement Sri Sri Ravi Shankars, das in den SIFY News herausgegeben wurde, ermahnte Sri Sri zu gewaltfreien Protestmärschen und appellierte an die Bevölkerung: "Gerechtigkeit kann nicht durch Gewalt erreicht werden".

Auf Shankar, der durch die Arbeit seiner Art of Living Foundation, die humanitären Projekte im Land und seine weltweite Friedensarbeit großes Ansehen genießt, wird gehört.
Schon während der Anti-Korruptionskampagne im Jahr 2011 war er die 'Stimme der Nation' und vermittelte zwischen dem Team um Anna Hazare, der Bevölkerung und der Regierung.
 

In der Welt Ausgabe vom 9. Januar 2013 spricht Sri Sri Ravi Shankar über die derzeitige Situation und die Arbeit der Art of Living Foundation.