Die Kraft der Frauen

20.08.2013

Bangalore, India

Heute ist der glückverheißende Tag von Shravana Purnima (nach dem hinduistischen Kalender ist das der Vollmondtag im glückverheißenden Monat von Shravana). Gewöhnlich sagt man, es sei der Bruder, der nach seiner Schwester schaue und sie beschütze. Heute feiern wir einen besonderen und einzigartigen Brauch anlässlich des Festivals von Rakshabandhan, bei dem es die Schwester ist, die den Bruder beschützt! In unserem Land werden die Frauen oft als schwach und machtlos bezeichnet. So ist es wirklich eine Frage wert, wie eine Frau, die als schwach und zerbrechlich betrachtet wird, einen Mann beschützen und ihm Kraft und Unterstützung geben kann.

Es gibt seit alten Zeiten ein wachsendes Missverständnis, wonach Frauen schwach und machtlos seien. Das ist ganz und gar nicht der Fall. Frauen besitzen eine einzigartige Kraft in ihrem Inneren: Die Sankalpa Shakti (Kraft des Willens und der Entschlossenheit). Eine Frau kann also einen Mann ebenfalls beschützen, indem sie ihren starken Willen und ihre innere Stärke einsetzt. In Indien wurden Frauen niemals und in keiner Weise als schwach oder minderwertig betrachtet. Wie kann eine Frau schwach sein? Eine Frau hat eine solche innere Stärke und Kraft, dass sie selbst die mächtige Sonne anhalten könnte! Ihr alle habt sicherlich die Geschichte von Satyavan und seiner Frau Savitri schon gehört. Sie war ihrem Mann so ergeben, dass sie keinen geringeren als den Herrn des Todes besiegte und ihn daran hinderte, ihr den Mann zu nehmen. Sie brachte ihren Mann zurück ins Leben. Ähnlich ist die inspirierende Geschichte von Devi Anusuya, die ihr sicherlich auch schon gehört habt.

Frauen besitzen also die Kraft der Gefühle und Emotionen und haben eine große innere Kraft aufzuweisen. Das ist die größte Kraft, die man haben kann. Wenn man die innere Kraft verliert, dann ist äußere physische Kraft bedeutungslos. Um physisch stark zu sein, muss man zuerst von innen stark sein. Mit innerer Kraft ist hier beides gemeint, sowohl die Kraft des Intellekts als auch die Kraft des inneren Willens und der Emotionen. Eine Frau besitzt die einzigartige und wundervolle Kombination dieser beiden. Am Tag von Rakshabandhan sind es die Frauen, die das Gelübde ablegen, die Männer zu beschützen, indem sie ein heiliges Band um das Handgelenk ihres Bruders binden.

Lies frühere Einträge

  • Der Pfad des Yoga

    May 18, 2015
    • Stress eliminieren
    • Der Schatz des Yoga
    • Der Nutzen des Yoga
    • Negative Emotionen durch Yoga bewältigen
    • Verantwortung übernehmen

    Interreligiöse und interkulturelle Harmonie

    May 16, 2015
    • Definition von Bildung
    • Die Botschaft des Universums
    • Die Vielfalt feiern
    • Zwei wichtige Themen
    • Alte Techniken zur Stressreduzierung
  • Zeit für Frieden

    May 16, 2015
    • 4 Quellen der Energie
    • Multireligiöse und multikulturelle Bildung
    • Eine Weltfamilie

    Der Stachel des Verlangens

    May 14, 2015
    • Gründe für Unzufriedenheit
    • Die vier Stadien der Traurigkeit
    • Den Stachel des Verlangens entfernen
    • Die zwei Arten des Verlangens
  • Mein Geburtstagsgeschenk

    May 14, 2015
    • Freude und Glückseligkeit
    • Feiern ist die Essenz!
    • Wir sind alle Eins!
    • Aufmerksamkeit nach innen richten!

    Bhagavad Gita, Kapitel 7

    April 10, 2015
    • Die vier Schritte des Yoga
    • Erkenntnis
    • Das eine Bewusstsein
    • Niemandem schaden
    • Bedeutung des Gurus
  • Wer bist du?

    April 3, 2015
    • Die kurze Reise des Lebens
    • Forschergeist
    • Zeichen von Intelligenz
    • Glück - Vertrauen & Intuition