Erkältung behandeln mit Yoga und der richtigen Atemtechnik

Erkältung behandeln mit Yoga und der richtigen Atemtechnik

Typisches Kennzeichen für einen Jahreszeitenwechsel sind die Krankheiten, die er mit sich bringt. Geht der Sommer in den Herbst über und dann weiter in den Winter, kämpfen viele Menschen mit Erkältung oder Grippe. Hat es uns erwischt, versucht unser Immunsystem, die Krankheit loszuwerden. Doch ist es ratsam, schon vorher aktiv zu werden und präventive Maßnahmen zu ergreifen, um dem Körper Kraft und Stabilität zu verleihen. Auch wenn die moderne Medizin höchst effektiv arbeitet, ist sie dennoch nicht die einzige Option, wie man zum Beispiel eine Erkältung behandeln kann. Menschen nehmen auch alternative Möglichkeiten, wie beispielsweise Yogaübungen, wahr, um sich selbst zu heilen und ihr Immunsystem zu stärken.

Bei Yoga handelt es sich um eine uralte und einzigartige Technik, die dabei hilft, den Körper zu stärken und den Geist zu schärfen. Ein Sri-Sri-Yoga-Kurs zum Beispiel ist so konzipiert, dass er uns für die einfache Umsetzung zuhause Yogaübungen an die Hand gibt, um ein gesünderes Leben führen zu können. So können wir Krankheiten wie der gemeinen Erkältung effektiv vorbeugen.

Hier stellen wir Ihnen einige Yogaübungen und Atemtechniken vor, die Ihnen helfen, eine Erkältung noch besser zu behandeln:

 

1. Nadi Shodhan Pranayama (Wechselatmung)

 

Die Wechselatmung unterstützt Sie dabei, Ihre Erkältung zu behandeln, indem sie eine verstopfte Nase öffnet und damit den Fluss von Sauerstoff zu den Lungen erleichtert. Außerdem baut die Atemtechnik des Nadi Shodhan Pranayama Stress ab und entspannt den Körper. Um Ihre Erkältung erfolgreich zu behandeln, führen Sie zwei- bis dreimal am Tag sieben bis acht Runden dieser Atemtechnik durch.

 

2. Kapal Bhati Pranayama (Atemtechnik für eine strahlende Stirn)

 

Die kraftvollen Ausatmungssequenzen der Kapal-Bhati-Atemtechnik macht die Atemwege frei und verhilft Ihnen auf diese Weise, wieder besser durchzuatmen. Auch dies ein Weg, Ihre Erkältung effektiv zu behandeln. Des Weiteren versorgt die Atemtechnik das Nervensystem mit Energie, sie verbessert die Blutzirkulation und entspannt den Geist. Zweimal täglich sollten Sie zwei bis drei Runden dieser Atemtechnik ausüben, um  Ihre Erkältung zu behandeln und neue Energie zu schöpfen.

 

3. Hastapadasana (Vorwärtsbeuge im Stehen)

 

Die Vorwärtsbeuge im Stehen ist eine Yogaübung, die den Fluss des Blutes zum Kopf verbessert. Außerdem macht sie die Nasennebenhöhlen frei. Damit können Sie wieder besser atmen und Ihre Erkältung gehört bald der Vergangenheit an. Des Weiteren stärkt die Yogaübung Ihr Nervensystem und löst Spannungen im Körper.

4. Matsyasana (der Fisch)

 

Die tiefe Atmung, die während dieser Yogaübung erfolgt, verschafft Erleichterung bei Atemwegserkrankungen. Auch auf diese Weise können Sie erfolgreich Ihre Erkältung behandeln. Die Yogaübung des Fischs löst Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.

5. Viparita Karani (die halbe Kerze)

 
Eine weitere, höchst effektive Yogaübung, mit der Sie Ihre Erkältung behandeln können, ist die halbe Kerze. Die Übung hilft dabei, Kopf- und Rückenschmerzen loszuwerden. Außerdem beruhigt sie den Geist und ist auf diese Weise behilflich, auch im Falle einer Erkältung geistig stark zu bleiben.
 

6. Shavasana (Totenstellung)

 
In jeder Yogaübungsreihe ist Shavasana die jeweils letzte Übung, da sie dem Körper hilft, zu entspannen und ruhig zu werden. Mithilfe dieser Yogaübung behandeln Sie nicht zuletzt deshalb effektiv Ihre Erkältung, da sie den Körper von Stress befreit und Ihr System verjüngt.
 

Genießen Sie den Wechsel der Jahreszeiten, auch ohne dabei von Erkältung oder Grippe heimgesucht zu werden. Eine regelmäßige Yogapraxis stärkt Ihr Immunsystem und damit Ihre Fähigkeit, Keime besser abzuwehren.

Auch der holistische Ansatz des Naturheilsystems des Ayurveda ist äußerst effektiv, wenn es darum geht, das Immunsystem des Körpers zu stärken und damit beispielsweise eine Erkältung besser zu behandeln. Im Gegensatz zur Allopathie (Schulmedizin), die in der Regel auf die Behandlung von Krankheitssymptomen setzt, versorgt uns das Ayurveda mit dem nötigen Wissen darum, wie Krankheiten vorgebeugt werden kann bzw. wie deren Wurzel zu bekämpfen ist.


Die regelmäßige Yogapraxis schult Körper und Geist und zeitigt in punkto Gesundheit viele positive Effekte. Sie ist jedoch kein Ersatz für Medizin. Es ist wichtig, Yogastellungen unter der Anleitung eines ausgebildeten Sri-Sri-Yogalehrers zu lernen. Bei Beschwerden oder Krankheit praktizieren Sie Yoga gemäß dem Rat Ihres Arztes und eines Sri-Sri-Yogalehrers. Sri-Sri-Yogakurse können Sie in jedem Art-of-Living-Zentrum in Ihrer Nähe besuchen. Benötigen Sie Kursinformationen oder wollen Sie Feedback geben? Schreiben Sie uns gerne an: kontakt@artofliving.org.

Neben unseren Sri-Sri-Yoga-Kursen ist auch unser Happiness-Programm ein guter Einstieg, der wertvolle Techniken liefert, um dauerhaft ein zufriedenes und glückliches, gesundes und stressfreies Leben zu genießen. Entspannt glücklich – mit Yoga und mehr!