Es gibt keine schlechten Menschen

28.10.2012

Bangalore, India

Das Göttliche kann nur in tiefer Ruhe, in tiefer Meditation gefunden werden.

Kennst du die Hindernisse für eine tiefe Ruhe? Es sind das Verlangen und die Abneigungen im Geist.

Wenn der Geist voller Verlangen und Abneigungen ist, verhindert das die Ruhe. Und ohne Ruhe kann das Ziel der spirituellen Übungen nicht erreicht werden.

Aus diesem Grund müssen wir in unserem Geist frei von Verlangen und Abneigungen sein.

Wie können wir das erreichen?

„Ich brauche nichts von niemandem!” Das ist es, was wir in unserem Geist behalten müssen.

Wenn wir von niemandem etwas benötigen, werden wir auch kein Verlangen jemandem gegenüber haben. Und wenn es kein Verlangen gibt, gibt es auch keine Abneigungen.

Betrachte niemanden als schlechten Menschen. Es gibt auf der Welt keinen schlechten Menschen.

Wenn jemand etwas Schlechtes tut, geschieht das aufgrund von Unwissenheit oder aus Mangel an Bewusstsein, oder weil sein Geist verletzt worden ist.

Du solltest also über niemanden eine schlechte Meinung haben.

F.: Gurudev, du hast gerade gesagt, wir sollten niemanden als schlecht betrachten. Wie sollen wir reagieren, wenn andere uns schlecht behandeln?

Sri Sri Ravi Shankar:
Wenn andere eine schlechte Meinung über dich haben, ist es ihr Problem, nicht deines. Betrachte von deiner Seite aus niemanden als schlecht. Wenn du das befolgst, wird dein Geist klar und umgänglich, und dein Intellekt wird scharf sein.

Wenn nicht, werden die Menschen, die du als schlecht betrachtest, deinen Geist heimsuchen wie ein Gespenst.

Wenn Gedanken dieser Art in deinen Geist gelangen, wirst du nicht fähig sein, etwas Kreatives zu tun.

F.: Wenn jemand uns wirklich etwas Schlimmes angetan hat, was sollen wir dann tun?

Sri Sri Ravi Shankar:
Wenn jemand dir etwas Schlimmes antut, überlege dir, warum das so ist. Ein Grund könnte sein, dass er nicht gesund ist.

Betrachtest du einen Dummkopf oder einen Geisteskranken als schuldig? Nein!

Nimmst du die Worte eines Geisteskranken ernst, wenn er etwas Schlechtes zu dir sagt? Nein, du weißt, dass er geistig krank ist und gehst weiter.

Wenn also jemand etwas Schlechtes zu dir sagt, solltest du es auf diese Weise betrachten. Warum sollte es dich stören, wenn eine gestörte Person etwas Schlechtes sagt?



F.: Um in Frieden sein zu können müssen wir lernen, nichts von anderen zu erwarten. Im täglichen Leben jedoch – sowohl zu Hause als auch am Arbeitsplatz – müssen verschiedene Menschen verschiedene Dinge tun. Wenn sie es nicht tun, entstehen Probleme. Jedermann muss seine Arbeit vollbringen.

Bitte sprich darüber.

Sri Sri Ravi Shankar:
Wenn jemand seine Arbeit nicht erledigt, müssen wir ihn dazu anhalten, es zu tun. Wir müssen unsere Autorität in diesem Fall ausüben.

Wenn es faule Leute gibt, die ihre Arbeit nicht verrichten, können wir nicht einfach zusehen. Wir müssen sie auf ihre Pflicht hinweisen.

Wenn wir ihnen gegenüber Verlangen oder Ablehnung empfinden, können wir keine Erkenntnisse in ihnen wecken. Es wird uns höchstens wütend machen.

F.: Was ist die Bedeutung von Ursache und Wirkung?

Sri Sri Ravi Shankar:


Die Kuh ist die Ursache, die Milch ist die Wirkung. Wenn es Milch gibt, dann wegen der Kuh.

Die Ursache für die Kuh ist das Gras. Die Ursache für das Gras ist die Erde. Die Ursache für die Erde ist die Sonne.

Hinter jedem Ereignis verbirgt sich eine Ursache.

Paramakarana, die Ursache aller Ursachen, ist das Göttliche.

Die Ursache aller Ursachen ist Shiva.

 

Lies frühere Einträge

  • Die Reichen werden noch reicher werden

    October 19, 2014
    • Frömmigkeit ist Natürlichkeit
    • Wir haben viel bekommen!
    • Der Pfad zur Freude
    • Yajnas zum Wohle der Welt

    Die kleinen Dinge des Lebens

    October 17, 2014
    • Bedeutung von Vijaya Dasami
    • Ein Tag für die Dankbarkeit
    • Der Geist ist göttlich
    • Vergiss die Gefühle
    • Drei Zustände des Geistes
  • Der Maßstab für das Karma

    October 11, 2014
    • Gewissen und Bauchgefühl
    • Langfristig - kurzfristig
    • Vertrauen bringt Heilung
    • Angst und Stress
    • Wiedergutmachung bei Fehlern
    • Spirituelle Praxis als Karriere
    • Zufriedenheit durch soziale Projekte

    Mit Gott sein!

    October 10, 2014
    • Sri Sri über Sama Veda
    • Die Welt entsteht im Geist
    • Den Ozean des Elends überwinden
    • Ärger loslassen/Zweifel fallen lassen/Großzügig mit anderen teilen
  • Guru Utsav Divas

    October 3, 2014
    • Die große Feier
    • Der Lehrer unterrichtet und der Guru leitet dich
    • Gnade empfangen
    • Bescheidenheit pflegen
    • Spiel des Karmas

    Immer glücklich

    September 28, 2014
    • Bedeutung von Niranjana
  • Ethik im Sport

    September 24, 2014
    • Sport ist ein wichtiger Lebensbereich
    • Ethische Standards im Sport
    • Sport aus einem weiteren Blickwinkel betrachtet
    • Eine bedeutendere Rolle für Sportler
    • Engagement von Sportlern in Friedensinitiativen