Power Booster für die Gesundheit

Wie eine Stunde Yoga, Meditation und Atemtechnik pro Tag das Leben positiv verändern können


Wann haben Sie zum letzten Mal richtig tief durchgeatmet?

Wussten Sie, dass der Atem die vitalste Energiequelle ist und die meisten Menschen nur ca. 30% ihrer Lungenkapazität benutzen? Dabei ist es doch ganz logisch: Je mehr Sauerstoff in die Zellen kommt, desto mehr Energie steckt in unserem Körper.
Beobachten wir einmal bewusst unser Atemmuster, so können wir schnell beobachten, dass wir – wenn wir mal wieder Ärger mit unseren Liebsten haben -  kurz und abgehackt atmen – wenn wir aber ganz entspannt und glücklich sind, ruhig und tief atmen.  Vieles ist also nur eine Frage des richtigen Atemrhythmus.
Der Atem verbindet den Körper mit dem Geist. Ebenso wie Emotionen unser Atemmuster beeinflussen, können wir Veränderungen in unseren mentalen Verhaltensmustern wie auch allgemeinen Verhaltensmustern herbeiführen, indem wir den Atemrhythmus verändern.
Pranayamas und die Sudarshan Kriya berücksichtigen daher spezifische natürliche Atemrhythmen, die den Körperrhythmus und den Rhythmus genau dieser Emotionen harmonisieren und sie mit den Rhythmen der Natur in Einklang bringen und so einen vollkommen entspannten und energetisierten Geist zurücklassen.
Das Wissen um die Kraft des Atems (Pranayamas) und die richtige Nutzung des Atems ist dabei Jahrtausende alt und immer noch aktuell.
Lernen Sie den Atem als reinigende und stärkende Kraft zu nutzen, um körperliches und emotionales Wohlbefinden zu fördern - atmen sie Stress aus und Lebensfreude ein!

Der Experten Tipp:
Prof Fahri Saatcioglu hat an der Universität Oslo die Auswirkung von Yoga, Meditation und Atemtechniken auf Körper, Geist und Seele erforscht und sagt, dass bei regelmäßiger Praktizierung die Stresshormone im Körper deutlich reduziert werden.
Prof. Saatcioglu Oslo rät daher: „Nehmen Sie sich pro Tag mindestens eine halbe Stunde Zeit für sich und atmen Sie einmal richtig durch. Die Herausforderung ist es dabei, den eigenen Denkapparat abzustellen und komplette Ruhe zu erfahren. Denn selbst wenn wir der Meinung sind, dass wir uns entspannen, schwirren immer noch viele Gedanken im Kopf herum, was für unseren Geist Stress bedeutet.“
Saatcioglu empfiehlt als Entspannungsmethode für zwischendurch: „Setzen Sie sich entspannt hin, schließen Sie die Augen, atmen Sie tief ein und aus und entspannen Sie komplett. Beobachten Sie den Fluss ihres Atems und lassen Sie Gedanken wie Wolken am Himmel einfach weiterziehen.“
Prof. Saatcioglu sagt weiter: „30 Minuten bis 60 Minuten tiefe Entspannung am Tag sind gleichzusetzen mit mehreren Stunden Schlaf und geben dem Körper viel Kraft und Energie und wir fühlen uns weniger gestresst.“

 „Die Kunst des Atmens“ fast überall in Deutschland

In ganz Deutschland und in 5 Yoga Centern in Berlin bietet die internationale Art of Living Foundation den bekannten Kurs „Die Kunst des Atmens“ an, der genau diese Entspannungstechniken vermittelt und der praktische Yogaübungen beibringt, die man jederzeit zu Hause anwenden kann.
Mehr Informationen zu den Kursen unter berlin@artofliving.de, Telefon 030 – 25798088 und unter www.artofliving.de .

Kursinhalte:
• Sudarshan Kriya®, eine einmalige Atemtechnik
• Mit Entspannungstechniken, Stretching- und einfachen Yogaübungen, praktischen Alltagstipps und Meditation
• Stressabbau, verbessertes Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele, Anti-Aging Effekt