Was ist Yoga? Eine Video-Einführung zum Mitmachen

2nd of Apr 2012
  Berlin
Deutschland

Der Begriff Yoga stammt von der Sanskrit- Wurzel „yuj“. Yuj bedeutet Vereinigung.

Die Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Yoga ist nicht nur Körperübung, sondern ein Weg, um vollkommene Harmonie von Körper, Geist und Seele zu erlangen. Es ist zeitlose Weisheit für ein gesünderes, glücklicheres und friedlicheres Leben, die letztendlich zu Selbstverwirklichung, der Verschmelzung mit dem Selbst, führt. Yoga bringt den Geist in den gegenwärtigen Moment und bringt damit Klarheit und Aufmerksamkeit.

Der Geist wird friedlich und kann besser mit Alltagsstress umgehen. 

Die Schriften zeigen mehrere Wege auf, wie diese Verschmelzung mit dem Selbst erreicht werden kann. Zum Beispiel:

  • Durch Wissen, Jnana Yoga
  • Durch Anerkennen und Ehren des Göttlichen, durch Verehrung, Bhakti Yoga
  • Durch selbstloses Dienen, gemeinützige Arbeit, Karma-Yoga
  • Durch zielgerichteten Einsatz für gesunden Körper und Geist, Hatha Yoga
  • Durch Meditation, Raja Yoga
  • Durch Übungen zur Erweckung und Steuerung des Prana-Energieflusses*, Kundalini Yoga

*Prana-Energie ist abgeleitet von Prana, dem Sanskrit-Begriff für die vitale, lebenserhaltende Kraft und vitale Energie des natürlichen Ablaufs des Universums.

Hier einige Vorteile durch Yogaübungen/Asanas

- Bessere Gesundheit und ein besseres Immunsystem, - Besser schlafen,

- Mehr Gelassenheit,

- Größerer innerer Frieden,

- Wachheit und Klarheit der Gedanken,

- Besserer Umgang mit kurzfristigem und langfristigem Stress,

- Stärkung von Muskeln und Knochen,

- Höheres Selbstwertgefühl, mehr Selbstvertrauen,

- Erhöhte Konzentrationsfähigkeit,

- Mit mehr Energie und mehr Begeisterung am Leben teilnehmen.

Die Wichtigkeit der Asanas (Yoga-Stellungen)

Das Wort Asana  wird als „Stellung” übersetzt. Die wörtliche Bedeutung ist „Sitz“. Ursprünglich waren die Asanas als stabile Stellungen für die längere Meditation gedacht. Sie sind für den Körper mehr als einfach nur Dehnung, die Asanas reinigen und stärken den Körper und verhelfen dem Geist zu mehr Konzentration. Asanas repräsentieren einen der acht Pfade des klassischen Yogas und sie sollten gleichmäßig und mit Freude ausgeführt werden, fest, aber dennoch entspannt.

Mehr über Yoga und erste Übungen zum Mitmachen können Sie im folgenden Video sehen.