What Sri Sri said today

Warum schlechte Dinge auch guten Menschen zustoßen

28.05.2015 Bangalore, India

Alle spirituellen Praktiken unterstützen uns dabei, die Lebensenergie zum zentralen Energiekanal (Naadi) zu bringen. Es gibt einen zentralen Energiekanal, der wie eine Säule durch das Zentrum unseres Körpers verläuft. Er wird aktiviert, wenn wir Yoga praktizieren, und zwar nicht einfach durch die Asanas (Körperübungen), sondern auch durch Meditation und spirituelle Übungen. Wenn die Energie in diesem Kanal fließt, fühlst du dich sehr stark und engagiert, während der Geist außerordentlich klar ist.

Dieser Kanal wird dadurch geschwächt, dass wir einen unserer Sinne überbeanspruchen. Wenn du zu viel isst, zu viele Filme anschaust, dir zu viele Sorgen machst oder zu ehrgeizig bist, dann bewegt sich die Lebensenergie (Prana) nicht und wird dadurch geschwächt. Wir haben dann das Gefühl, die Lebensenergie sei unterbrochen. Wenn der Fluss des Pranas blockiert oder nicht zielgerichtet zu sein scheint, wandert der Geist überallhin. Dann kannst du weder fokussiert sein, noch lernen, noch dich ausdrücken. Du wirst mit allen Arten von Schwierigkeiten konfrontiert. Gute Gesellschaft rückt den Energiekanal wieder in die richtige Perspektive.

Deine eigene Lebensenergie wird dir anzeigen, ob das, was du tust, richtig oder falsch ist. Stockt das Prana, so spürst du keinen kontinuierlichen Fluss im Zentrum deines Körpers, und du fühlst dich schwach. Fließt das Prana jedoch ununterbrochen im zentralen Kanal, so kommen Wahrheit, Engagement, Mut, Vertrauen, Mitgefühl und Zufriedenheit zum Tragen.

Gurudev, wenn etwas Gutes geschieht, führen wir das auf die Gnade des Gurus (Guru Kripa) zurück. Womit hat es dann zu tun, wenn etwas Schlechtes passiert? Du sagst, wir seien geschützt, wenn wir einen Guru haben. Warum geschehen dann trotzdem schlechte Dinge?
Sri Sri Ravi Shankar:

Nun, das Göttliche liebt jedermann, egal, wie die Person auch sein mag. Wenn die Tatsache, dass schlechte Dinge geschehen, dir dein Vertrauen nimmt, dann ist es kein Vertrauen mehr. Besteht das Vertrauen aber trotz all der schwierigen Dinge weiter, dann wird das Endergebnis immer großartig und wundervoll sein.

Kunti, die Mutter der Pandavas, bat Krishna um einen Segen der besonderen Art. Sie sagte: "Krishna, lass schlechte Dinge in mein Leben kommen!"
Krishna war schockiert und fragte: "Warum bittest du mich um so etwas?"
Kunti antwortete: "Immer wenn schlimme Dinge geschahen, wusste ich, dass du bei mir warst und mir halfst, darüber hinwegzukommen. Deshalb mache ich mir nichts daraus. Immer, wenn ich in Gefahr war, wusste ich, dass du bei mir warst."
Eine solche Erkenntnis ist einzigartig. Schlimme Dinge geschehen nicht, weil du gut oder schlecht bist, sondern weil du in der Vergangenheit etwas Schlechtes getan haben musst. Nun kommt dieses Karma zum Ausdruck, und du musst die Konsequenzen tragen. Wenn wir falsche Dinge gegessen haben, wird es sich als irgendeine Krankheit zeigen. Wenn der Zustand deines Geistes sehr angespannt war, dann wird auch das sich in deinem Körper als irgendeine Krankheit manifestieren.

Kann Entsagung zu Arroganz führen? Und wenn - wie kann man sie überwinden?
Sri Sri Ravi Shankar:

Mit Sicherheit. Es gibt zwei Arten von Arroganz:
1. Die Arroganz des Besitzens, wenn man etwas hat.
2. Die Arroganz des Loslassens, der Aufopferung.
Beide sind gleich schlecht. Tatsächlich ist die Arroganz des Besitzens manchmal leicht zu überwinden, während es bei der Arroganz der Aufopferung schwieriger ist, sie hinter sich zu lassen. Sie bleibt möglicherweise für eine Weile bestehen.

Gurudev, kannst du die Reise des Egos zum Selbst erläutern? Wie kann man dieses Ziel mit Leichtigkeit erreichen?
Sri Sri Ravi Shankar:

Wenn das Ego sich auf die Reise begibt, wird es sagen: "Sieh, ich habe die Reise zum Selbst vollbracht!" Und in diesem Fall hat es sich nicht im Geringsten bewegt. Es handelt sich nicht um eine Reise vom einen zum anderen. Wenn du der Meinung bist, ein Ego zu haben, dann lass es einfach da sein. Warum machst du dir deswegen Sorgen? Versuche nicht, daran herumzudoktern oder es auszulöschen. Das Antidot für das Ego ist, natürlich, einfach natürlich zu sein.

Und aus dem Selbst kannst du nicht herauskommen. Das Selbst ist das Bewusstsein, woraus alles besteht, sowohl du selbst als auch alles um dich herum. Wenn du "Ich" sagst, so besteht dieses Ich aus dem Selbst, genauso wie dein Körper, dein Geist und alles andere. Das Selbst ist wie der Raum. Du kannst dich nicht daraus entfernen und niemals etwas  dagegen tun.

Lies frühere Einträge

  • Schlechte Dinge - gute Menschen...

    July 22, 2015
    • Fluss der Energie
    • Zufriedenheit durch fließende Energie
    • Karma aufgrund vergangener Handlungen
    • Zwei Arten von Arroganz
    • Das Selbst ist wie der Raum!

    Die Quelle wahrer Freude

    June 29, 2015
    • Verdeckt durch Wolken
    • Schleier der Unwissenheit
    • Schatten des Elends
    • Größte Quelle der Freude
  • Übergib es einfach!

    June 24, 2015

    Ohne Liebe keine Freude!

    June 24, 2015
    • Probleme durch die Liebe
    • Wissen schützt die Liebe!
    • Übergib dein Elend!
    • Teile deine Freude!
    • Bedingungslose Liebe für alle
  • Yoga

    June 22, 2015
    • Weltyogafeier
    • Was ist Yoga?
    • Yoga bringt dem Leben so viel mehr!
    • Vier Arten von Yoga
    • Übung des Tages

    Wir brauchen einen Guru!

    June 18, 2015
    • 5 Geschenke vom Guru
    • Ohne Guru keinen Fortschritt!
    • Alles folgt seiner Natur!
  • Alles hat einen Sinn

    June 17, 2015
    • Erlebe das Paradies!
    • Menschen sind gut!
    • Beschimpfungen und Karma
    • Innerer Raum

    Die größte Freude

    June 8, 2015
    • Spiritualität bereichert das Leben!
    • Geistige Qualitäten
    • Verfallsdatum von Freundschaften
    • Die Schale und die Banane
    • Grundsätze der Spiritualität
  • Zufriedenheit im Inneren!

    June 6, 2015
    • Die Kunst der Stille
    • Richtige Absicht - falsche Handlung
    • Die Kraft des Gebets
    • "Ich weiß - und doch weiß ich nicht!"
    • Die Wahrheit ist multidimensional!

    Mutterschaft

    June 4, 2015
    • Mütter wollen das Beste!
    • Mütter und Schwiegermütter
    • Weltyogatag
    • Physischer Körper und Kausalkörper
    • Meditation und Wissen
    • Meditation und Gebet
    • Freier Wille und Schicksal
  • Jederzeit glücklich!

    May 26, 2015
    • Du bist etwas Besonderes!
    • Tue etwas Wichtiges!
    • Probleme sind die Natur der Welt!
    • Glück hängt nicht mit der Zeit zusammen!

    Der Pfad des Yoga

    May 18, 2015
    • Stress eliminieren
    • Der Schatz des Yoga
    • Der Nutzen des Yoga
    • Negative Emotionen durch Yoga bewältigen
    • Verantwortung übernehmen