Erfolgreiche Seminarreihe für Frauen

Frauen aus den verschiedensten Bereichen trafen sich Ende November in den Räumen der GTS Hamburg, um miteinander zu erarbeiten, wie sie sich mit ihren spezifischen weiblichen Kompetenzen wieder stärker in die Gesellschaft einbringen können. In Kooperation mit der gemeinnützigen Treuhandstelle Hamburg, vertreten durch Georg Pohl, fand zum ersten Mal in der Hansestadt das innovative ‚Light of Leadership’ Seminar statt.

Vorträge von Top-Referentinnen

Ziel des Abends war es, den TeilnehmerInnen neue Werkzeuge und Impulse zu vermitteln, wie sie ihre weiblichen Führungskompetenzen gezielter einsetzen und sich nachhaltiger in der Gesellschaft einbringen. Konzipiert als Dialog- und Begegnungsformat zwischen den Gästen und den Veranstalterinnen, stand ein interaktiver Austausch aller Teilnehmenden im Vordergrund. Gemeinsamer Anknüpfungspunkt zum Thema des Abends war die „Zukunft“ - wie wir sie finden oder uns von ihr im Leben und durch das Geben, elementarer Ausdruck des weiblichen Prinzips, finden und anziehen lassen. Ausgewählte Gastsprecherinnen gaben den zumeist weiblichen Besucherinnen einen näheren Einblick in die weiblichen Führungsstile und den Ansprüchen an eine neue Führungskunst. Professorin Dr. Barbara v. Meibom, Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin, und Susanne Leithoff von Lifebalance at Work vermittelten in ihren interaktiven, zum Dialog inspirierenden Vorträgen Wissen zum Thema ‚Weibliche Weisheit leben und erleben’. Abgerundet wurde der Abend mit einer geführten Meditationen und Atemübungen von Regina Bönsel von ‚Die Kunst des Lebens Deutschland e.V., um den Raum jenseits des Denkens zu öffnen.

Ursprung aus internationaler Frauenkonferenz in Indien

Die Seminarreihe ‚The Light of Leadership’ der Kunst des Lebens e.V. entstand 2005, als, inspiriert von Sri Sri Ravi Shankar, zum ersten Mal unter der Schirmherrschaft seiner Schwester Bhanumati Narasimhan die 1. Internationale Frauenkonferenz in Bangalore, Indien stattfand. Die erste deutsche Frauenkonferenz von Die Kunst des Lebens folgte am 24. September 2008 in Frankfurt/ Main mit dem Motto Weibliche Weisheit zusammen bringen.

„Mit dem Projekt The Light of Leadership« verbinden wir die alte westliche, erfolgreiche Frauenbewegung mit einer neuen Welle der Inspiration“ so Regina Hunschock, Projektkoordinatorin The Light of Leadership Deutschland.

„Die Inspirationen für »Leadership«, die wir heute brauchen, sind Mut, Spiritualität, weibliche Weisheit und Herzensqualitäten“, so Hunschock weiter. Die Absicht der Seminarreihe ist es, die Idee einer neuen, integrierten, weisen Führung durch Frauen zu unterstützen. Durch Frauen die sich zutrauen, Wirtschaft, Politik, Bildung, Gesundheit und unsere Gesellschaft mit einer engagierten, mitfühlenden Spiritualität zu verbinden, die sich durch Ethik und Reformkraft auszeichnet. Das entstehende Netzwerk der Veranstaltungsreihe steht allen Frauen und Männern offen, die ihre Verantwortung für eine humane Welt sehen und in die Hand nehmen und dabei elementares Interesse haben, Ausgewogenheit zwischen den weiblichen und den männlichen Prinzipien wieder herzustellen und anzuwenden Die wichtigste Aufgabe von ‚The Light of Leadership’ ist hierbei, entstandene Ideen weiter zu entwickeln und weibliche Weisheit in ganz Deutschland zusammen zu bringen, damit die vielfältigen Ideen durch Dialog und bewusste Verbindung umgesetzt werden können.

Die Themen früherer Konferenzen waren u. a.

  • Wie können Frauen die Gesellschaft transformieren, was sind ihre Stärken
  • Was soll, was muss sich verändern und wie soll die Veränderung aussehen
  • Wo setzen wir an
  • Wie könnte eine Infrastruktur für die Kunst der Führung aus weiblicher Weisheit aussehen