Art of Living spendet für Berlins Kältehilfe

Ein Team von Kursteilnehmern und Freiwilligen aus der Art of Living Yoga Oase in Berlin hat es sich auch im Jahr 2011 wieder zur Aufgabe gemacht, den Obdachlosen in Berlin in der kalten Jahreszeit durch Spenden zu helfen und mit liebevoll eingepackten Weihnachtsgeschenken den Bedürftigen eine Freude zu bereiten

Mitarbeiter der Berliner Stadtmission staunten zwei Tage vor Weihnachten nicht schlecht, als ein Team von Art of Living Volunteers mit zwei vollbepackten Autos bei der Stadtmission am Hauptbahnhof vorfuhr und unzählige Spenden mit sich brachte.
Tüten und Pakete voll liebevoll eingepackter Weihnachtsgeschenke mit kleinen Weihnachtsgrußbotschaften, Lebensmittel und Sachspenden, alle bestimmt für das Berliner Kältehilfeprojekt, wurden nach und nach ausgeladen und den erfreuten Stadtmissions-Mitarbeitern übergeben.

Ob neue Skiwinterbekleidung, eine große Anzahl an warmer dicker Winterbekleidung inklusive Winterstiefeln – und Mänteln, Schlafsäcke, Isomatten, Rucksäcke, Hygieneartikel oder jede Menge Weihnachtsschokolade, Stollen, Kekse, eine 1m lange Dominostange, Kaffee, Zucker, Milch, Margarine  und weitere nützliche Kleidungs- und Sachgegenstände – die Übergabe glich einer vorgezogenen Weihnachtsbescherung.
Als kleines Highlight überreichte Art of Living Mitarbeiterin Cirstin Ehlers dem Leiter der Berliner Kältehilfe, Ulrich Neugebauer, eine gut gefüllte Spendebox in Form eines Busses, die dem Kältebus der Berliner Kältehilfe nachempfunden war.

Dieser Spendenbus wurde von einem Art of Living Volunteer kreiert und in der Art of Living Yoga Oase in der Potsdamer Strasse aufgestellt, um Geldspenden für die Kältehilfe zu sammeln.
Der originelle Spendenbus war aber „nur“ auf Zwischenstopp“, um die bisher gesammeltem Geldspenden abzugeben,  denn – so sagt Cirstin Ehlers – „wenn vom 1. bis 6. Januar im Maritim Hotel größere Yoga- und Meditationskursprogramme und ein öffentlicher Vortrag mit Art of Living Begründer Sri Sri Ravi Shankar stattfinden und mehre hundert Kursteilnehmer aus verschiedenen Ländern kommen, wird der kleine Spendenbus wieder aufgestellt und es wird weiter für die Kältehilfe gesammelt.“ 

Deutschlandweites Netzwerk wurde aktiviert

Vorausgegangen war ein Aufruf von Art of Living in ihrem Berliner und deutschlandweiten Netzwerk nach Unterstützung für die Berliner Kältehilfe und so wurden mit Hilfe von freiwilligen Helfern Weihnachtsgeschenke, Geld- und Sachspenden gesammelt. Sogar aus anderen Städten Deutschlands erhielt das Art of Living Team in Berlin liebevoll gepackte Pakte, die per Post in die Hauptstadt geschickt wurden.
Schon im letzten Jahr hat sich die große NGO an der Kältehilfe beteiligt. Unter dem Motto „We are here to help!“ organisierten freiwillige Mitarbeiter im Jahr 2010 zusammen mit ihrer Schwesterorganisation World Forum for Ethics in Business eine Sammelaktion für Berlins Obdachlose und übergaben die Spenden kurz vor Weihnachten an die Stadtmission.

Über die Kältehilfe

In Berlin leben tausende von Menschen auf der Straße. Nicht jedem sieht man es auf den ersten Blick an. Denn es ist nicht ungewöhnlich, dass jemand im Sommer auf einer Bank im Park übernachtet. Aber im Winter? Bereits bei Temperaturen, die noch einiges über Null liegen, birgt die Nacht unter freiem Himmel ein tödliches Risiko! Was wird also mit denen, die  keinen geschützten Platz zum Schlafen haben?
Hier leistet die Kältehilfe der Berliner Stadtmission einen unschätzbaren Dienst. Sobald es draußen gefährlich kalt wird, schickt sie ihren Kältebus durch die nächtlichen Straßen und bietet den von der Kälte Bedrohten an, sie zu einer Notübernachtung zu bringen. Und um diese Hilfe zu ermöglichen, werden immer wieder Spenden benötigt.
Art of Living und die Stadtmission nehmen weiterhin Spenden für die Kältehilfe entgegen.
Weitere Informationen über die Kältehilfe der Berliner Stadtmission unter http://www.berliner-stadtmission.de/1315.html

Über die Art of Living Foundation

Die Art of Living Foundation (AOLF) wurde 1981 von Sri Sri Ravi Shankar gegründet und ist in über 150 Ländern tätig. Sie ist eine der größten unabhängigen, humanitären Nicht-Regierungsorganisationen (NGO) der Welt. Die AOLF hält einen Sonderberaterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) der Vereinten Nationen (UN) inne und ist in zahlreichen anderen internationalen Gremien und Ausschüssen in den Bereichen Gesundheit, Bildung und nachhaltiger Entwicklung tätig. Zu den Schwerpunkten zählen Hilfsprojekte in Entwicklungsländern, Trauma- und Stressbewältigung in Krisengebieten und Resozialisierungsprogramme für Gewaltopfer und Gefängnisinsassen. Darüber hinaus werden Yoga- und Meditationskurse angeboten. Wesentlicher Bestandteil ist die Sudarshan Kriya™, eine gesundheitsfördernde Atemtechnik.

Pressekontakt
The Art of Living  - Die Kunst des Lebens Deutschland e.V.
Cirstin Ehlers
Tel: 00 49 151 43101428
Email: Presse@artofliving.de
www.artofliving.org