Sri Sri University eröffnet seine Pforten in Indien

1st of Mar 2012
  Berlin
Germany

Studiengänge verbinden typisch akademische Bildung mit wertebasierender Ausbildung

In Indien eröffnet in Kürze die Sri Sri University ihre Pforten. Der Immatrikulationsprozess für die ersten Studenten hat bereits begonnen.

Das Herzstück der Universität, Sri Sri University Faculty of Management Studies, zielt darauf ab, sozial bewusste, ethische und dynamische Business-Manager auszubilden, die während eines MBA Programms eine ganzheitliche, integrierte Werte-Bildung genießen. Einschreibungen für die ersten Studiengänge, wie das neue Vollzeit MBA Programm, sind jetzt möglich.

Die Universität der Art of Living Foundation befindet sich 24 Kilometer von der Hauptstadt Odisha des Bundesstaates Bhubaneshwar entfernt.

Weitere Informationen zu den Programmen der Sri Sri University auf der offiziellen Webseite unter http://www.srisriuniversity.edu.in

Schulen und Ausbildungsprogamme für Kinder und Jugendliche 

In den letzten 30 Jahren erhielten bisher über12.639 Kinder eine kostenfreie Bildung in über130 von Art of Living gebauten Schulen.

Über 6.000 Menschen genossen eine Ausbildung in ökologischer Landwirtschaft.

Durch das Trainingsprogramm für jugendliche Führungskräfte (YLTP – Youth Leadership Training Program) und das Programm für jugendliche Führungskräfte in den Kommunen (CLP – Community Leadership Program (in Zusammenarbeit mit der International Association for Human Values) haben bereits 67.629 Jugendlichen eine intensive Ausbildung genossen: Dieser innovative Ausbildungsgang von The Art of Living verbindet die Entwicklung von Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten mit einer Schulung in menschlichen Werten, aber auch mit einer Berufsausbildung. Dank der Kenntnisse darüber, wie man das eigene Leben am besten organisiert, entwickeln die Jugendlichen ein Verantwortungsgefühl für die sozial-ökonomische Entwicklung ihrer Kommune und erlernen wichtige Fähigkeiten, die sie zur Ausübung ihres Berufes benötigen.

Bildung für Randgruppen

Besonders in den Dörfern und semi-urbanen Teilen von Indien, in denen Kinderarbeit und Armut weit verbreitet sind, wurden bis heute 138 Schulen eingerichtet, die jährlich die kostenlose Schulbildung für 7500 Kinder gewährleisten. 

Das Euro-a-Day Projekt in Deutschland

Seit dem Jahr 2000 gibt es in Deutschland das Euro-a-Day-Projekt zur Unterstützung von indischen Schulkindern. Gegründet wurde es von Bernd Heckmann, Hans Robert Becker und Ulrich Bachmann. Bernd Heckmann, Pädagoge in Hamburg, brachte die Idee nach einem Besuch der Ved Vignan Maha Vidya Peeth Schule vor den Toren Bangalores  mit. Die Schule liegt südlich von Bangalore im ländlichem Raum.

Das Euro-a Day Programm ermöglicht Kindern in ländlichen Gebieten mit einem Euro am Tag den Zugang zur Schule. Meist sind diese Kinder die ersten in ihrer Familie die eine Schulausbildung erhalten.

Mit nur einem Euro am Tag können Sie benachteiligten Kindern die Bildung ermöglichen. Mehr unter http://euro-a-day.de