FARC Friedensabkommen in Kolumbien - Der Mann hinter dem historischen Durchbruch

Deutschland
Juni 26, 2016

“Lassen Sie uns Sri Sri Ravi Shankar danken und ihm Anerkennung zollen für seinen humanitären Einsatz und seine Solidarität, um den längsten bewaffneten Konflikt in unserem Amerika zu beenden”, sagte Iván Márquez, Chefunterhändler der FARC in einer Videobotschaft. “Sein Treffen in Havanna mit der Friedensdelegation der FARC hat uns dazu motiviert, auf jede nur erdenkliche Weise einen Weg zu suchen, der Kolumbien zum Gandhischen Prinzip der Gewaltlosigkeit führt. Mit Sri Sris Hilfe haben wir unseren Geist auf Versöhnung und friedliches Zusammenleben ausgerichtet in einem großen und wohlwollendem Land, dessen Schicksal nicht der Krieg sein kann”, fügte Márquez hinzu. “Die Lehransätze von The Art of Living sind wesentlich für einen stabilen und lang anhaltenden Frieden. Wir hoffen, der Frieden in Kolumbien dient der Welt als Quelle der Inspiration.”


Berlin, 26. Juni 2016 – Es war ein historischer Moment, als die FARC Ende Juni 2015 nach einem Treffen mit Sri Sri Ravi Shankar einen einseitigen Waffenstillstand erklärte, der schließlich zum Durchbruch bei den seit Jahren andauernden Friedensverhandlungen führte.
Genau vor einem Jahr reiste Sri Sri Ravi Shankar nach Kolumbien und Kuba, um bei dem 50 Jahre währenden Krieg zwischen der kolumbianischen Regierung und der Rebellengruppe FARC zu vermitteln. Zuerst traf er in Bogotá auf den kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos. Dann führte er in Havanna intensive Friedensgespräche mit der Friedensdelegation der FARC, die von Iván Márquez angeführt wurde. Während dieser Treffen bestand Sri Sri Ravi Shankar darauf, die Kommunikationsbarrieren zu überwinden und auf beiden Seiten das Gandhische Prinzip der Gewaltlosigkeit anzunehmen und damit soziale Gerechtigkeit in den Vordergrund zu stellen.

In der Folge erklärte die FARC am 28. Juni 2015 auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Sri Sri Ravi Shankar öffentlich, Kolumbien solle das Gandhische Prinzip der Gewaltlosigkeit für sich in Anspruch nehmen. Kurz darauf kündigte die FARC einen einseitigen Waffenstillstand an, der am 20. Juli 2015 begann. Das war der historische Durchbruch bei den jahrelangen Friedensverhandlungen, die ihren Abschluss mit der Unterzeichnung eines bilateralen Waffenstillstandsabkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC am 23. Juni 2016 in Havanna fanden.

“Ich traf Sri Sri Ravi Shankar im Juni letzten Jahres in Bogotá und hatte die große Freude, mit ihm über die Bemühungen zu sprechen, die wir in unserem Land unternommen hatten, um einen internen bewaffneten Konflikt zu beenden, der schon über 50 Jahre andauerte”, sagte Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos in einer Videobotschaft. “Später traf er sich mit meinem Einverständnis in Havanna, Kuba, mit den Unterhändlern der FARC Guerillas und drängte diese, dem Gandhischen Prinzip der Gewaltlosigkeit zu folgen und die Kunst der Meditation und des Atmens zu kultivieren. Heute möchte ich ihm für seine Bemühungen danken”, erklärte Santos weiter.

Die Republik Kolumbien ehrte Sri Sri Ravi Shankar mit dem “Simón Bolívar Orden”, der höchsten zivilen Auszeichnung des Landes, für seine Friedensarbeit und Bemühungen in Kolumbien.

“Meine herzlichsten Glückwünsche an Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos und Marcos Carratala der FARC zum Abschluss des Friedensprozesses”, schreibt Sri Sri Ravi Shankar, Gründer von The Art of Living, am 23. Juni auf Twitter. Ein Jahr, nachdem der weltweit anerkannte Friedensbotschafter nach Kuba und Kolumbien gereist war, um intensive Friedensgespräche mit der FARC zu führen, und nach der darauffolgenden historischen Ankündigung eines einseitigen Waffenstillstands, fand der Friedensprozess nun seinen Abschluss in der Unterzeichnung des bilateralen Waffenruheabkommens.

Um auch auf der individuellen Ebene Frieden zu schaffen, begann The Art of Living im September 2015 in großem Umfang die FARC-Mitglieder ihre Stressabbau- und Meditationsprogramme zu lehren.
 

Weiterführende Links
- Videobotschaften von Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos und dem Chefunterhändler der FARC, Iván Márquez

- Worte der FARC-EP Delegation an Sri Sri Ravi Shankar (spanisch)

 

Über Sri Sri Ravi Shankar

Geboren 1956 in Indien, ist Sri Sri Ravi Shankar ein anerkannter Friedensbotschafter und spiritueller Lehrer. Seine Mission, die Welt in einer gewaltfreien Familie zu vereinen, hat Millionen von Menschen weltweit dazu inspiriert, sich für nachhaltigen Frieden einzusetzen. Sri Sri erhielt zahlreiche Preise, Ehrendoktorwürden und Staatsehrenpreise. Er ist der Begründer der Art of Living Foundation (1981) und der International Association for Human Values (1997). Beide Nichtregierungsorganisationen sind von den UN anerkannt und in 155 Ländern aktiv. Er ist außerdem Gründer des World Forum for Ethics in Business, das regelmäßig zu Konferenzen im Europäischen Parlament und auf der ganzen Welt zusammenkommt.

 

Video: "The Guru and the FARC"

 

 

Pressekontakt
Art of Living Bureau of Communication – Europe
E-Mail: abc@artofliving.eu
http://artofliving.org/