Ursprung der Sudarshan Kriya

Die Sudarshan Kriya entstand 1980 in Shimoga in Indien als Sri Sri Ravi Shankar, der heute einer der leitenden humanitären und spirituellen Führer der Welt ist, in ein zehntägiges Schweigen versank.

„Ich war bereits um die ganze Welt gereist. Ich hatte Yoga und Meditation unterrichtet. Dennoch beschäftigte es mich, wie ich den Menschen helfen könnte, ein glückliches Leben zu führen. Ich hatte das Gefühl, dass etwas fehlte. Obwohl die Menschen ihre Übungen machen, bewegt sich ihr Leben in engen Bahnen. Wenn sie wieder in ihr Alltagsleben zurückkehren, sind sie andere Menschen. Also habe ich darüber nachgedacht, wie wir diese Kluft zwischen innerer Stille und dem Ausdruck des Lebens im Außen überbrücken können.

Während einer zehntägigen Zeit der Stille erhielt ich die Sudarshan Kriya als eine Art Eingebung. Die Natur weiß genau, was und wann sie etwas weitergibt. Nachdem ich aus der Stille kam, fing ich an, das Wissen zu lehren, und die Menschen machten großartige Erfahrungen damit”, sagt Sri Sri Ravi Shankar.

Seither ist Sudarshan Kriya, die machtvolle, rhythmische Atemtechnik, der Grundstein aller Kurse der Kunst des Lebens. Der erste Kurs wurde von Sri Sri Ravi Shankar in Shimoga unterrichtet. Sri Sri Ravi Shankar hat altes Wissen für unsere moderne Zeit praxisnah gemacht und hat Yoga, Pranayama und Meditation in den letzten drei Jahrzehnten in das tägliche Leben von Millionen integriert.