Friedensarbeit

Einführung

Seit ihrer Gründung im Jahr 1981 setzt sich die Art of Living und ihr Begründer Sri Sri Ravi Shankar weltweit für einen nachhaltigen Frieden ein.

Sri Sri Ravi Shankar stammt aus der Linie der Gewaltlosigkeit und des Friedens von Mahatma Gandhi. Durch seine Initiativen und Ansprachen betont Sri Sri immer wieder die Notwendigkeit der Wiederbelebung menschlicher Werte und der Anerkennung unseres Menschseins als unsere höchste Identität. Ein wesentlicher Teil seiner Bemühungen, einen dauerhaften Frieden auf unserem Planeten zu erreichen, ist die Förderung interreligiöser Harmonie und multikultureller Bildung als wichtiges Mittel gegen Fanatismus.

Durch die Belebung des alten indischen Ideals der Weltfamilie (Vasudhaiva Kutumbakam) ist die Art of Living bestrebt, religiöse, soziale, ideologische und wirtschaftliche Kluften in der Gesellschaft zu überbrücken - mit der Überzeugung, dass die vielfältigen Traditionen und Kulturen ihre Wurzeln sämtlich in gleichen grundlegenden menschlichen Werten des Friedens, des Mitgefühls, der Wahrheit, der Zugehörigkeit und der Gewaltlosigkeit haben. The Art of Living dient der Gesellschaft mit einem überkonfessionellen, dauerhaften und ganzheitlichen Ansatz.

 

Dialog

Als Friedensbotschafter spielt Sri Sri eine Schlüsselrolle bei Konfliktlösungen und seine Vision von Gewaltlosigkeit verbreitet er in öffentlichen Foren und Versammlungen weltweit.
Geschätzt als eine neutrale Figur, die sich kompromisslos für den Frieden einsetzt, verkörpert er Hoffnung für viele Menschen in konfliktbetroffenen Gebieten. Besonders erfolgreich hat sich sein Engagement im Irak, der Elfenbeinküste und in den indischen Bundesstaaten Jammu und Kashmir und Bihar erwiesen, wo er es geschafft hat, gegnerische Parteien an einen Verhandlungstisch zu bringen.

Die Art of Living bringt auch Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen und Kulturen zusammen, um interreligiöses Verständnis und Harmonie zu fördern.


Traumabewältigung

„Stress und Anspannung sind die Hauptursachen von Gewalt”, sagt Sri Sri. Wenn der Stress im Organismus abgebaut wird, entsteht Frieden im Geist, und menschliche Werte wie Kooperation, Verantwortung, Freundlichkeit und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit entwickeln sich auf natürliche Weise. Dieses Verständnis unterstützt uns bei unseren Workshops zur Traumabewältigung während Krieg-und Katastrophenzeiten. Kriegsopfer erfahren die Beseitigung von Angst, Sorgen und Verrat. Da ein Gefühl von innerem Frieden die Oberhand gewinnt, gehen Hass- und Rachegefühle den Tätern gegenüber zurück. Es werden auch spezielle Kurse für Gewalttäter durchgeführt, damit sie die Gesellschaft aus einer breiteren Perspektive sehen können. Dadurch haben sich Terroristen und Kämpfer so gewandelt, dass sie den Pfad der Gewalt aufgeben konnten.


Nachhaltiger Frieden

The Art of Living fördert den Sinn für Zusammengehörigkeit zwischen Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt. Das hat Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammengebracht, Vorurteile abgebaut und ein harmonisches Verständnis zwischen Menschen verschiedener Nationen bewirkt.