Die sieben Energiezentren (Chakras)

26.07.2013

Boone, North Carolina

Gurudev, handelt es sich bei der sexuellen und der meditativen Energie um dieselbe Energie?

Sri Sri:
Ja, es gibt im Körper nur eine Energie, die sich auf verschiedene Art und in verschiedenen Chakren als sexuelle Energie, Liebesenergie, intellektuelle Energie, Wachsamkeit, Gewahrsein oder Ärger manifestiert.

Du hast sicherlich schon von den sieben Energiezentren (Chakren) gehört. Eine einzige Energie manifestiert sich in ihnen auf vielfältige Weise.

Im ersten Chakra (Muladhara) – an der Basis der Wirbelsäule – manifestiert sich die Energie entweder als Enthusiasmus oder als Trägheit.

Wenn dieselbe Lebensenergie das zweite Chakra (Swadhisthana) erreicht, manifestiert sie sich als sexuelle oder als schöpferische Energie.

Dieselbe Energie bewegt sich weiter zum dritten Chakra (Manipura) – in der Nabelregion – und manifestiert sich auf vier verschiedene Arten, die alle mit unseren Emotionen zusammenhängen: Gier, Eifersucht, Großzügigkeit und Freude. Genau deshalb werden diese vier Emotionen alle durch den Bauch dargestellt.

Eifersucht ist eine Emotion, die man im Bereich des Magens wahrnimmt. Großzügigkeit wird durch einen großen Bauch dargestellt, wie zum Beispiel beim Nikolaus. Auch Freude zeigt sich an einem großen Bauch, wie zum Beispiel bei Ganesha oder beim lachenden Buddha.

Nun erreicht die Energie das vierte Chakra (Anahata), das Herzzentrum, wo sich die Energie in Form von drei verschiedenen Emotionen manifestiert: Liebe, Hass und Angst.

Im fünften Chakra (Vishuddha) – in der Halsregion – manifestiert sich die Energie entweder als Kummer oder als Dankbarkeit. Wenn du Kummer hast, würgt es dich im Hals, wenn du Dankbarkeit empfindest, geschieht das ebenfalls.

Die Energie steigt jetzt zum sechsten Chakra (Ajna) – in der Mitte der Augenbrauen – auf, wo sie sich als Ärger oder Wachsmkeit ausdrückt. Ärger, Wachsamkeit, Wissen und Weisheit hängen mit dem Zentrum des dritten Auges zusammen.

Im siebten Zentrum (Sahasrara) – über dem Kopf – manifestiert sich die Energie als reine Glückseligkeit. Deshalb geht der Geist bei jeder heiligen Erfahrung – wenn du totale Glückseligkeit empfindest – sofort zum Zentrum, das sich über dem Kopf befindet. Etwas schnellt zum Kopf empor, und du bist selig.

Die Aufwärts- und Abwärtsbewegungen der Energie sind also für alle Emotionen im Leben verantwortlich.

Lies frühere Einträge

  • Ewige Liebe

    February 28, 2015
    • Sich für die Natur einsetzen
    • Nicht an der Liebe zweifeln
    • Ein scharfer Geist und ein weiches Herz
    • Das Leben ist Erziehung
    • Ehrlichkeit und Engagement im Leben

    Zufriedenheit ist das Tor

    February 23, 2015
    • Zufriedenheit bringt Freiheit
    • Wünsche-Vertrauen-Hingabe
    • Die beiden Gründe für Elend
    • Eine Ehe retten
    • Forderungen zerstören die Liebe
  • Enthusiasmus im Leben

    February 22, 2015
    • Verantwortung übernehmen
    • Belastung-Elend vs. Enthusiasmus-Feier
    • Ruhe im Inneren finden
    • Alles verändert sich!
    • Ich möchte nichts!
    • Kulturelle Unterschiede
    • Lob geht zur Quelle!
    • Frauenförderung
    • Opfermentalität-Schuldbewusstsein

    Ethische Geschäfte

    February 18, 2015
    • Vorbildfunktion von Ethik
    • Gewinn und Karriere durch ethische Geschäftsführung
    • Paradigmenwechsel
    • Anerkennung für ethisches Verhalten
    • Korruption in allen Bereichen
    • Neue Leitbilder
    • Guter Schlaf
    • Virtuelle Welt
    • Projekte und Handlungspläne
  • Die Wahrheit findet ihren Nachhall

    February 2, 2015
    • Spirituelles Shopping
    • Auf einem Pfad bleiben
    • Lehren und lernen
    • Voneinander lernen
    • Du bist Liebe!
    • Glaubenssysteme ändern sich!
    • Mehrere Leben

    Sich ausdrücken

    January 28, 2015
    • Konzepte und Vorurteile
    • Sich angemessen ausdrücken
    • Die Gesellschaft ist gut
    • Zu Hause angekommen
    • Reich und arm
    • Außenpolitik und Handel
    • Kompetenzen der Menschen
    • Konzept der Ausbeutung
  • Halte am Vertrauen fest!

    January 27, 2015
    • Warum bist du hier?
    • Wer bist du?
    • Identitäten und Etiketten
    • Anderen helfen
    • Vertrauen ist unerschütterlich
    • Hingabe wird erneuert
    • Das Göttliche manipulieren
    • Vertrauen als Anker
    • Spiritualität von Kindern

    Du kannst die Zeit bewegen!

    January 8, 2015
    • Die Zeit ehren
    • Die Zeit bewegen
    • Selbstvertrauen aufbauen
    • Vertrauen in das Gute haben